Nützliche Tipps für deutsche Expatriates

Arbeitseinsätze von Expats insbesondere im außereuropäischen Kulturkreis sind auch mit hohen Belastungen verbunden und führen nicht selten nach Rückkehr zu Verhaltensänderungen im deutschen Arbeitsalltag.

Sofern sie aber im Interesse des Unternehmens z.B. in asiatischen Ländern als „Türöffner“ für ihre Firma tätig sind, müssen sie dort mit Privilegien ausgestattet werden, um dort als gleichrangige Partner akzeptiert zu werden. Deshalb leben sie als Repräsentanten des Konzerns vor Ort standesgemäß mit Fahrer, Gärtner, Haushaltshilfe und Nanny in einer Villa.

Ein Status, der Ihnen nach dem Ende ihres Aufenthaltes in den meisten Fällen nicht mehr geboten werden kann. Auch sind die Belastungen für die Ehe nicht zu vernachlässigen, übrigens in beiden Fällen, ob der Partner zuhause bleibt oder mitreist und dann im Ausland vereinsamt.

Share This