Niedersachsen erkennt die Zeichen der Zeit

Das Land Niedersachsen geht als eines der ersten Bundesländer offensiv auf eine ausländische Berufsgruppe zu, und versucht für diese die Rahmenbedingungen für einen Zuzug nach Deutschland zu erleichtern. Es handelt sich hierbei um die Pflegeberufe. Hintergrund ist sicherlich der in allen Bundesländer zunehmende Fachkräftemangel, der sich im Pflegebereich sehr deutlich bemerkbar macht.

Sofern in diesen Berufen Entsendungen oder befristete Tätigkeiten ausgeübt werden, können im Bereich der Auslandskrankenversicherung günstige Alternativen wie die auf dieser Seite befindlichen Produkte Care Economy oder Care Expatriate oder die Direktprodukte der Hanse Merkur Reiseversicherung angeboten werden.

Im Falle versicherungspflichtiger Beschäftigungsverhältnisse greift natürlich die gesetzliche Krankenversicherung. Neben der Frage der richtigen Krankenversicherung stellt auch die mangelnde Kenntnis der deutschen Sprache oftmals eine Hürde für ausländischen Mitarbeiter/ innen in der Pflege dar.

Um den Prozess der Spracherlernung zu beschleunigen hat eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Sozialministeriums Niedersachsens eine alternative Überprüfung der Sprachkenntnisse entwickelt, bei der die fachsprachlichen Kenntnisse im Vordergrund stehen. Interessiert Personen können sich individuell in entsprechenden Kursen vorbereiten und dann zur Prüfung anmelden.

Abgenommen wird diese Prüfung bei Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflegeschulen sowie bei staatlich anerkannten Weiterbildungsstätten für Gesundheitsfachberufe.

Share This